Vermehrt Angriffe auf Kinder und Jugendliche im halleschen Stadtpark

19.05.2021
Pressemitteilung

In den vergangenen Tagen wurden vermehrt Kinder und Jugendliche im halleschen Stadtpark attackiert. Hierzu erklärt die Landtagskandidatin der CDU für den Wahlkreis 37/Halle III, Kerstin Godenrath:

„Derartige Angriffe können nicht geduldet werden! Ein Ort, der zum Spazierengehen und Verweilen einladen soll, darf sich nicht zu einer No-go-Area oder einem Bandentreffpunkt entwickeln. Hier müssen Polizei  und Ordnungskräfte in enger Abstimmung agieren und deutliche Präsenz zeigen. Dass die Angriffe von Minderjährigen ausgehen, ist ein besorgniserregendes Signal; hier ist das Jugendamt einzubeziehen. Es muss alles getan werden, damit Halle künftig keinen ‚Spitzenplatz‘  mehr in der Kriminalstatistik einnimmt.“