Keine „KlimaUnion“ für die CDU!

07.05.2021

In Bezug auf den Artikel „KlimaUnion will CDU umpolen“ unter www.spiegel.de vom 08.04.2021 erklärt die Landtagskandidatin der CDU für den Wahlkreis 37 (Halle III), Kerstin Godenrath:

„Eine ‚KlimaUnion‘ halte ich für überflüssig. Als CDU brauchen wir keine neuen Strömungen, die die aktuellen Umsetzungsstrategien zum Klimaschutz als unzureichend definieren, sondern vereinte Kräfte, die ein gemeinsames Ziel vor Augen haben: Klimaschutz, soziale Sicherheit und wirtschaftliche Stabilität – und das unter Einbeziehung europäischer und internationaler Partner!

Die CDU berücksichtigt damit die Lebenswirklichkeit aller Menschen.

Die CDU hat das Thema Klimaschutz nicht nur seit Jahren auf der Agenda, sondern auch im Entwurf des Grundsatzprogramms verankert und deutlich Position bezogen. So sind ein Entgegenwirken im Hinblick auf den Klimawandel und die Umsetzung von klimaschutzbezogenen Maßnahmen bereits als wichtige Punkte festgeschrieben. Daran sollten wir festhalten.“

Hier die Pressemitteilung als PDF herunterladen: